10 Fragen & Antworten zur Zahnbehandlung in Ungarn

1. Krankenkasse: Welche Kosten werden bei einer Zahnbehandlung in Ungarn übernommen?

EU-Mitgliedschaft entscheidend: Das wichtigste vorweg – eine deutsche Krankenkasse muss eine in Ungarn ordnungsgemäß durchgeführte Zahnbehandlung nach den gleichen (Grund)sätzen abrechnen, wie eine in Deutschland durchgeführte Behandlung. Wenn ein deutscher Patient seine Behandlung im EU-Mitgliedsland Ungarn durchführen lässt, hat er entsprechend Anspruch auf die Sätze der deutschen Regelversorgung.

Dreh- und Angelpunkt „Heil- und Kostenplan“: Seit 2005 erhalten gesetzlich Versicherte auf Basis eines Heil und Kostenplans (HKP) einen Festzuschuss zu den Kosten der Behandlung. Seit dieser Gesetzesänderung muss jeder Zahnarzt vorab diesen HKP erstellen. In dem standardisierten HKP-Formular wird die sogenannte Regelversorgung eingetragen, die dann von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird. Alle über die Regelversorgung hinausgehenden Leistungen hat der Versicherte selbst zu tragen, im Sprachgebrauch wird dies „Eigenanteil“ genannt.

Auslands-Heil- und Kostenplan: Eine gute ungarische Zahnklinik erstellt Ihnen auf Wunsch gerne einen Auslands- Heil- und Kostenplan, der dann bei Ihrer Krankenversicherung zur Bearbeitung und Genehmigung eingereicht wird. Voraussetzung zur Erstellung eines Auslands- Heil- und Kostenplanes ist entweder ein deutscher Heil- und Kostenplan (von einem deutschen Zahnarzt), oder ein Panorama Röntgenbild – beides nicht älter als 6 Monate!

Krankenkasse genehmigt: Der Heil- und Kostenplan ist nach genauen Vorgaben durch den Zahnarzt zu erstellen und muss vor der Behandlung  mit der Krankenkasse geklärt werden. Die Klärung betrifft die Genehmigung der Zahnbehandlung und die Ausrechnung des Festzuschusses/Eigenanteil. Da dieses Prozedere im Vorfeld der Behandlung in Ungarn ablaufen muss, kann der „Dental-Tourist“ nach der Genehmigung der ungarischen Zahnbehandlung durch seine Krankenkasse aber auch beruhigt seine Zahnreise antreten. Er weiß im Vorhinein, welche Kosten übernommen werden. Diese Vorgehensweise der Genehmigungspflicht unterscheidet sich im Übrigen in keiner Weise von einer Behandlung in Deutschland. Es entsteht also beim Zahnpatienten kein Mehraufwand.

Regelversorgungs-Sätze gelten auch für Ungarn: Während in Deutschland die Regelversorgungs-Sätze gerade die Kosten des zahnärztlichen Versorgungs-Minimums decken, vergrößert sich der Spielraum aufgrund der deutlich niedrigeren Kosten in Ungarn erheblich. Hier kann sich der gesetzlich Versicherte im Rahmen der Regelversorgungs-Sätze eine Zahnbehandlung leisten, für die er in Deutschland einen hohen Eigenanteil entrichten müsste. Entscheidet er sich für eine noch hochwertigere Behandlungsalternative, reduziert sich der Eigenanteil drastisch, da auch diese Behandlung in Ungarn deutlich günstiger ist.

Bonusheft: Selbst das in Ungarn gestempelte Bonusheft wird von den deutschen Krankenkassen akzeptiert. Schon beim ersten Zahncheck kann die Zahnklinik in Ungarn das Bonusheft stempeln. Dies zählt dann als vollwertige Vorsorgeuntersuchung.

Wenn Sie wissen wollen, wie die Kostenersparnis in Ihrem konkreten Fall ausfällt, können Sie sich unter der kostenlosen Hotline 0800-188 188 247 unverbindlich informieren.

2. Ersparnis: Wie günstig ist eine Zahnbehandlung in Ungarn wirklich?

Top-Zahnersatz innerhalb der Regelversorgung: Während gesetzlich Versicherte bei einem deutschen Zahnarzt ohne Zuzahlung nur die absolute Basisversorgung erhalten, erlaubt das günstigere ungarische Preisniveau innerhalb der Regelversorgungs-Sätze eine deutlich bessere Zahnersatz-Qualität.

Stiftung Warentest: Eine der glaubwürdigsten Institutionen in Deutschland, die Stiftung Warentest hat errechnet: Kostet ein Implantat mit Aufbau in Deutschland zwischen 1.500 € und 4.000 €, wird für die gleiche Leistung in Osteuropa zwischen 800 € und 1.700 € berechnet.

Ersparnis reduziert Eigenanteil: Wird bei einem Zahnarztbesuch in Deutschland festgestellt, dass man erkrankte Zähne behandeln muss oder Zähne entfernen und durch Brücken oder Kronen ersetzen muss, liegen die Behandlungskosten so gut wie immer über der von der Krankenkasse genehmigten Regelversorgung. Diese Mehrkosten sind dann vom Versicherten zu übernehmen. Aufgrund des Lohnniveaus und Strukturkosten, wie bspw. Miete, sind die Kosten einer Zahnbehandlung und der damit verbundene Eigenanteil in Ungarn deutlich niedriger als in Deutschland.


Erfahrungswert -50%: Eine Zahnbehandlung ist eine Leistung, die individuell für einen Patienten geleistet wird. Es kommt darauf an, welche Materialien für Kronen und Implantate der Versicherte wählt, welche Art von Brücken der Zahnarzt wählt und nicht zuletzt, wie aufwendig und kompliziert die Behandlung ist. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen der letzten Jahre kann man von einer Ersparnis im Vergleich zu Deutschland von durchschnittlich 50% ausgehen.

Gleiches Geld, besserer Zahnersatz: Oftmals investieren Dentaltouristen die Ersparnis durch eine Zahnbehandlung in Ungarn in einen höherwertigen Zahnersatz, ohne dass sich dadurch der Eigenanteil erhöht. Konkretes Beispiel:  In Ungarn kostet eine hochwertige Zirkonkrone (metallfreier Zahnersatz aus Zirkonoxid) weniger, als deutsche Zahnärzte für eine herkömmliche Metallkeramik-Krone berechnen. So bekommt man für das Geld einer deutschen „08/15-Behandlung“ in unserer Zahnklinik in Budapest einen hochwertigen Zahnersatz – und einen Kurztrip in eine der attraktivsten europäischen Metropolen gibt’s als Bonus noch dazu.

Vergleichs-Angebot einholen! Wer die Ersparnis in seinem ganz individuellen Fall wissen möchte, kann sich auf Basis eines vorliegenden Heil- und Kostenplanes unkompliziert, unverbindlich und kurzfristig ein Gegenangebot erstellen lassen. Unter der Info-Hotline 0800-188 188 247 kann man sich kostenlos informieren. Einfach einmal ausprobieren – man kann nur gewinnen.

3. Ausbildungsstand: Wie steht es um die Ausbildung ungarischer Zahnärzte?

Zahnärzte in Ungarn und speziell in Budapest haben einen ausgezeichneten Ruf und müssen sich von der Qualität der Ausbildung und Leistung nicht hinter Ihren deutschen Kollegen verstecken.

Zentrum für Dentaltourismus: Ungarn und insbesondere Budapest hat sich in den letzten Jahren zum europäischen Zentrum für Dentaltourismus entwickelt. Die Europäische Verbraucherzentrale spricht von 160.000 Dentaltouristen alleine aus Österreich, die jährlich in Ungarn ihre Zähne behandeln lassen. Das kommt nicht von ungefähr. Im Bereich der Zahnheilkunde blickt Ungarn auf eine über 50 jährige Tradition zurück. Viele deutsche Zahnärzte haben ihre Ausbildung in Ungarn gemacht und kehren vor dem Hintergrund der unbefriedigenden zahnmedizinischen Situation Deutschland wieder den Rücken und nach Ungarn zurück, um hier unter besseren Rahmenbedingungen zu arbeiten.

Semmelweis Universität

Renommierte Universitäten: Basis des hervorragenden Ausbildungsstandes ungarischer Zahnärzte sind die renommierten zahnmedizinischen Universitäten Ungarns. An vielen ungarischen Unis wird das Studium der Zahnmedizin auch in deutscher Sprache angeboten, an der berühmten Semmelweis Universität in Budapest bereits seit 1987. Von den deutschen Studenten in Ungarn werden vor allem die kleinen Gruppen an Studierenden und die Praxisnähe hervorgehoben. Auch der „kurze“ Weg zum Professor wird im Vergleich zu Deutschland von den Studenten der Zahnmedizin positiv bewertet. Zudem wird der ungarische Studienabschluss zum Facharzt in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern voll anerkannt. Kein Wunder also, dass immer mehr Studienbewerber aus Deutschland, Österreich und Schweiz einen Studienplatz der Zahnmedizin in Ungarn belegen. An der Semmelweis Universität sind von den ca. 4.500 Studenten rund 1.600 Studenten aus dem Ausland.

Rufen Sie uns kostenlos unter 0800-188 188 247 an. Wir empfehlen Ihnen anerkannt gute ungarische Zahnkliniken mit hervorragend qualifizierten Zahnärzten. Auf Wunsch können wir Sie auch direkt mit einer der von uns empfohlenen Zahnkliniken verbinden..

4. Qualität Zahnersatz: Wie gut arbeiten Zahntechniker und Labore in Ungarn?

EU-Standards bindend: So wie Ungarns Zahnärzte nach dem Beitritt Ungarns in die Europäische Union (EU) dazu verpflichtet sind, die europäischen Standards und Normen umzusetzen, so ist auch die Qualität der Zahntechniker und Labore einzuschätzen. Gute ungarische Zahnkliniken verwenden ausschließlich EU-zertifizierte Materialien aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Gute Zahnärzte, gutes Labor: Auf ausländische Patienten spezialisierte ungarische Zahnkliniken arbeiten am obersten Ende der Qualitätsskala. Und so wie ein Spitzenkoch nur die besten Zutaten verwendet, achten gute Zahnärzte auf Topqualität aus dem meist hauseigenen Labor. Man kann und will es sich schlicht nicht leisten, qualitativ nicht einwandfreien Zahnersatz in den Mund der Patienten zu lassen.

Zertifizierte Materialien: Eine seriöse Zahnklinik und insbesondere die Zahnlabore verwenden nur hochwertige CE-zertifizierte, internationale und anerkannte Materialien. Fast alle Materialien werden aus dem europäischen Ausland, meist aus Deutschland importiert. Die von uns empfohlenen ungarischen Zahnkliniken wurden von deutschen Dentaldepots komplett und hochwertigst ausgestattet. Auch die Verbrauchs-Materialien werden seit Jahren von dort beliefert.

Garantiepass: Nach Behandlungsabschluss bekommen unsere Patienten einen Garantiepass mit einer Aufschlüsselung der verwendeten zertifizierten Labor-Materialien.

Fragen zu den Dental-Laboren, den verwendeten Materialien und der Garantien beantworten wir Ihnen gerne kostenlos unter 0800-188 188 247.

5. Aufwändige Behandlung: Und wenn richtig viel zu machen ist?

In der Regel erfolgt die gesamte Zahnbehandlung inklusive Nachbehandlung innerhalb von 7 Tagen. Aber nicht bei allen Zahnbehandlungen können alle zahnmedizinischen Maßnahmen innerhalb eines Kurzurlaubes bewerkstelligt werden. So ist bei Zahnimplantaten eine unbelastete Einheilphase von durchschnittlich 2–3 Monaten im Unterkiefer und 5–6 Monaten im Oberkiefer üblich. Für diese Übergangszeit wird ein provisorischer Zahnersatz eingesetzt.

Reiseplanung auf Behandlung abgestimmt: Für die Folgebehandlung wird dann ein neuer Termin vereinbart und eine weitere Zahnreise organisiert. Die Dauer und Abfolge der Zahnbehandlung ist i.d.R. bereits durch den vorab zu erstellenden Heil-und Kostenplan gut abschätzbar. Patient und Zahnklinik können auf dieser Basis eine konkrete Zeit- und Reiseplanung ausarbeiten.

Wenn Sie sich unverbindlich über den Ablauf einer typischen Zahnbehandlung in einer der von uns empfohlenen Zahnkliniken in Budapest informieren wollen, besprechen wir dies gerne telefonisch mit Ihnen. Rufen Sie uns kostenlos unter 0800-188 188 247 an.

6. Sprachbarriere: Spricht man Deutsch in Ungarn?

Eine der größten Sorgen von potentiellen Dentaltouristen ist die drohende Sprachbarriere im Ausland.

Auf deutsche Patienten spezialisiert: Natürlich wird nicht in jeder ungarischen Zahnarztpraxis Deutsch gesprochen. Aber es gibt in Ungarn und insbesondere in der Landeshauptstadt Budapest Zahnkliniken, die sich ausdrücklich auf Zahnpatienten aus dem meist deutschsprachigen Ausland spezialisiert haben. Daher ist diese Sorge absolut unbegründet. Aber auch innerhalb der ungarischen Bevölkerung stehen die Chancen gut, dass man auf einen Deutschsprachigen trifft. Eine vom Eurobarometer beauftragte Studie zeigt, dass jeder Vierte (25%) in Ungarn Deutsch spricht, noch vor Englisch mit 23%.

Deutsche Zahnärzte in Ungarn: Viele deutsche Zahnärzte haben ihre Ausbildung in Ungarn gemacht und kehren vor dem Hintergrund der unbefriedigenden zahnmedizinischen Situation Deutschland wieder den Rücken und nach Ungarn zurück, um hier unter besseren Rahmenbedingungen zu arbeiten.

Ungarische Zahnärzte mit deutscher Ausbildung: Viele ungarischen Zahnärzte absolvierten und absolvieren ihre Aus- und Fortbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das führt insgesamt dazu, dass man in Ungarn eine Reihe hochqualifizierter Zahnärzte mit ausgezeichneten Deutsch-Kenntnissen findet.

Überzeugen Sie sich selbst von den Deutschkenntnissen unserer Mitarbeiter und Zahnärzte der vin uns empfohlenen ungarischen Zahnkliniken. Zu Bürozeiten werden Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800-188 188 247 direkt nach Budapest zu eine dieser Zahnkliniken weitergeleitet (weiterhin kostenloses Gespräch). Die Rufnummer ist aber auch 24 Stunden und selbst am Wochenende besetzt. Dann werden Ihre Daten aufgenommen und es erfolgt ein Rückruf.

7. Reise: Muss man die Reise selbst organisieren?

Man kann, aber man muss nicht. Wir haben uns auf ein Komplett-Angebot spezialisiert.

Flug und Hotel inklusive: Wir wird ein „Rundum-Sorglos-Paket“ angeboten. Wenn Sie sich für eine Zahnbehandlung in eine der empfohlenen Zahnkliniken entschieden haben, bieten diese Ihnen die Rundum-Sorglos-Pauschale für Ihre Reise nach Budapest an:

  • Hin- und Rückflug (von München oder Nürnberg auch 1. Klasse Zugticket)
  • kostenloser Hin- und Rücktransfer vom Flughafen/Bahnhof zu Ihrem Hotel
  • Übernachtung & Frühstück für die gesamte Behandlungsdauer in unserem 4-Sterne Partner-Hotel

Rufen Sie uns kostenlos unter 0800-188 188 247 an, wir erläutern Ihnen das Vorgehen gerne im Detail.

8. Katze im Sack: Und wenn vor Ort alles anders ist?

Wer fliegt schon gerne nach Ungarn, um dann vor Ort festzustellen, dass man sich alles ganz anders vorgestellt hat. Es wäre natürlich ideal, wenn man sich bereits vor der eigentlichen Zahnbehandlung ein Bild von der Zahnklinik in Ungarn, den Zahnärzten und den örtlichen Begebenheiten machen kann.

Zahncheck zum Angebotspreis: Weil gute Zahnkliniken in Budapest von ihrem Gesamtkonzept mit Top-Ausstattung, hervorragenden, erfahrenen Zahnärzten, meist auch eigenem Highend-Labor uns ausgesuchter Unterbringung so überzeugt sind, wird von ihnen ein einzigartiges Paket, der sog. Zahncheck angeboten:

  • Flug (bei Flugangst ist auch die Anreise per Bahn möglich)
  • kostenloser Transfer (Flughafen -> Hotel/Klinik -> Flughafen)
  • 1 Übernachtung mit Frühstück
  • Zahnmedizinische Voruntersuchung
  • Digitales Röntgenbild
  • unverbindliche Angebotserstellung
  • Bei Bedarf: Erstellung eines Auslands- Heil- und Kostenplans zur Einreichung bei Ihrer Krankenkasse
  • 15 % Rabatt auf eine professionelle Zahnreinigung und/oder ein Bleaching

Dieses Paket wird für nur 199,- Euro/Person angeboten. Der Zahncheck kann auch bequem an einem Wochenende gemacht werden. Der ideale Kurztrip nach Budapest. Günstiger und risikoloser kann man sich nicht von der Leistungsfähigkeit unserer Zahnklinik überzeugen. Interessenten können sich unter der kostenlosen Hotline 0800-188 188 247 unverbindlich informieren.

9. Nachsorge: Was passiert, wenn zu Hause eine Nachbehandlung notwendig wird?

Da eine Zahnbehandlung komplex sein kann, ist das Auftreten von Komplikationen nicht ausgeschlossen. Die Zahnbehandlung wird in der Regel an mehreren hintereinander folgenden Tagen durchgeführt. Sollte beispielsweise die eingesetzte Krone nicht richtig „sitzen“,  wird natürlich vor Ort unkompliziert nachbehandelt. Treten Beschwerden nach der Behandlung auf, wenn man wieder zu Hause ist, sollte man auf  jeden Fall zuerst den Zahnarzt aus unserer Zahnklinik konsultieren, der einen behandelt hat. Je nach Komplexität der Probleme, wird der Zahnarzt entscheiden, ob eine Behandlung in Ungarn oder am Wohnort des Patienten durchgeführt wird. Bei einer Behandlung in Ungarn werden die Reisekosten im berechtigten Garantiefall in voller Höhe übernommen.

Partnerzahnärzte: Ungarische Top-Zahnkliniken verfügen in Deutschland über ein Netz an Partnerzahnärzten, die gerne die Nachsorge oder Garantiefälle übernehmen. Die Partnerzahnärzte befinden sich dann in Metropolen wie Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Nürnberg, Hannover, Düsseldorf, Magdeburg, Singen, Offenbach, Kassel und Leipzig. Aber auch in kleineren Ortschaften wie Burgau oder Tutzing können Partnerzahnärzte ungarischer Zahnkliniken sitzen.

Unter der kostenlosen Hotline 0800-188 188 247 erhalten Sie weitere Infos zum Netz an deutschen Partnerzahnärzten der von uns empfohlenen Zahnkliniken in Ungarn. Sicher befindet sich auch in Ihrer Nähe einer der qualifizierten Partner.

10. Schmerzpatient: Nimmt man in Ungarn darauf Rücksicht?

Bestens vorbereitet: Unsere Zahnarztpraxis in Budapest ist insbesondere auf Angstpatienten mit einer Dentalphobie bestens vorbereitet. Geben Sie vor der Behandlung an, dass Sie „Angst vor der Behandlung“ haben. Wir bieten Ihnen in diesem Fall eine Behandlung mit einem beruhigenden Sedativum an. Falls dies nicht ausreicht, können wir die Operation in Schlafnarkose durchführen.

Dämmerschlaf: Auf  Wunsch wird der Zahnpatient in einen Dämmerschlaf versetzt. Der Patient befindet sich bei dem praktizierten sanften Narkoseverfahren, das besonders für Angstpatienten hervorragend geeignet ist, in einem Tiefschlafzustand, ist jedoch ansprechbar. Dadurch sind größere Behandlungsabschnitte oder auch die gesamte Behandlung völlig schmerzfrei möglich. Einer gute ungarische Zahnklinik zeichnet sich durch erfahrene Anästhesie-Fachärzte aus, die auch an den Universitätskliniken in Budapest praktizieren. Das sehr einfühlsame und im Umgang mit Angstpatienten sehr erfahrene Personal leistet ebenfalls seinen Beitrag, dass die Behandlung so harmonisch wie möglich abläuft.

Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-188 188 247 informieren wir Sie sehr gerne über die zur Verfügung stehenden Behandlungsmethoden der von uns ausgewählten, topmodernen Zahnkliniken im Herzen von Budapest.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • krakenkassenempfehlung von ungarischer Zahnklinik (1)